17:7 Niederlage gegen Atting

von Christoph Bartl

Im Lokalderby trafen die Buffalos am 17.06. auf den Titelfavoriten IHC Atting. In einer hitzigen Partie zogen die Straubinger mit 17:7 (6:3 / 5:3 / 6:1) den kürzeren.

Mit einer schlagkräftigen Truppe, die durch Sandro Schönberger verstärkt wurde, wollte man den klaren Favoriten ärgern. Das Spiel an sich war überraschend ausgeglichen und beide Teams erarbeiteten sich Chancen. Unter dem Spiel wurde schnell klar, dass das Augenmerk der Attinger klar auf den beiden Tigerspielern Loibl und Schönberger lag. Beide Akteure wurden immer wieder stark unter Druck gesetzt und mit Nicklichkeiten am Rande der Legalität bedacht. Durch die offensive Spielweise beider Mannschaften, hatten die Schlussmänner auf beiden Seiten oft Schwerstarbeit zu verrichten. Während die Wölfe aber regelmäßig zu Toren kamen, beschränkte sich das Scoring der Buffalos meist nur auf die Reihe um Baumgartner, Loibl, Schönberger und Altmann. Die anderen beiden Reihen der Straubinger erarbeiteten sich zwar gute Chancen, scheiterten aber immer wieder an dem starken Torhüter der Attinger. Die Niederlage geht soweit in Ordnung, nur fiel sie mit 10 Toren Unterschied deutlich zu hoch aus. Mit etwas mehr Glück im Abschluss und vor allem einem kühleren Kopf in den hitzigen Situationen wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Loibl (2 Tore / 2 Assists) Schönberger (2 / 2), Baumgartner (2 / 0). Bartl (1/0), Schmidt (0 / 1)

Zurück

Sponsoren